Prüfstände

Hypoid Getriebeprüfstand

Bei dem Hypoidgetriebeprüfstand handelt es sich um einen Prüfstand mit mechanischem Leistungskreislauf. Zwei Hypoidgetriebe (Prüf- und Übertragungsgetriebe) sind über zwei Torsionswellen mit einem Stirnradgetriebe gekoppelt.

Hypoidprüf- und Übertragungsgetriebe als Gesamteinheiten sind als Wechselgetriebesätze konzipiert. Das Verspannmoment wird über eine hydraulische Verspannkupplung aufgebracht. Der Antrieb des Prüfstandes erfolgt über einen drehzahlregelbaren Asynchron-Hauptspindelmotor. Der Prüfstand ist als programmierbarer Lastkollektivprüfstand für Langzeitversuche ausgelegt. Das Hypoidprüfgetriebe kann mit Tauch- und Einspritzschmierung betrieben werden.

Die Ölkonditionierung im Einspritzbetrieb für das Prüf- und Übertragungsgetriebe besteht aus geregelter Heizung und Kühlung im Bereich von - 20°C bis 140°C und Ölfiltration. Die Öleinspritzmenge kann im Bereich von 0 bis 10 Liter/min eingestellt werden.


Produktmanager E-Mobility (Powertrain und Prüfstände)
Christoph Wolf
Tel.: +49 9421 739 - 164
Fax: +49 9421 739 - 6164

Technische Daten

Drehzahl: 0 – 6.000rpm

Drehmoment: 0 - 2.000Nm

Temperatur: -20°C – 140°C

Highlights

Programmierbarer Lastkollektivprüfstand

Variable Drehzahl

Variable Verspannmoment

Schwingungsüberwachung (z.B. Fressererkennung)

Auswertung über LabVIEW

 

Optional:

Kühlen/Heizen

Netzwerkanbindung