News

Strama-MPS U.S. Inc. erhält Bosch Regional Supplier Award

Die amerikanische Tochterfirma des Straubinger Sondermaschinenbauers Strama-MPS Maschinenbau GmbH & Co. KG wurde von der Robert Bosch GmbH mit dem Bosch Regional Supplier Award ausgezeichnet. Strama-MPS U.S. Inc. erhielt den Preis in der Kategorie indirekte Materialversorgung.

Strama-MPS wurde von Bosch nach Chicago zum Bosch North America Regional Supplier Award Day eingeladen. Nach einigen Präsentationen über die neuesten Aktivitäten, konnten die eingeladenen Lieferanten das Werk in der Innenstadt besichtigen. Im Anschluss daran gaben sechs Unternehmen Einblicke in neue Technologien, die Bosch für die Zukunft als wichtig betrachtet.

Am Abend fand das Award-Dinner statt, bei dem Strama-MPS U.S. Inc. mit dem Preis ausgezeichnet wurde. Besonders positiv wurde die Nähe zum Kunden bewertet. Strama-MPS ist mit zwölf Standorten in acht Ländern immer in der Nähe von Bosch. Scott Pugh, Geschäftsführer der amerikanischen Niederlassung und Florian Simmel, Leiter Engineering, nahmen den Supplier Award entgegen. Insgesamt hat die Robert Bosch GmbH 18 Lieferanten in den Kategorien direkte Materialversorgung, indirekte Materialversorgung, namhafte Lieferanten und innovative Lieferanten prämiert.

Strama-MPS gründete bereits im Jahr 2003 eine amerikanische Tochterfirma in Alabama. Seit Mitte 2018 befindet sich der Standort in Duncan (South Carolina) in einem Mietgebäude mit ca. 3.000 m² Hallenfläche.

In den USA nimmt der Maschinenbau keinen so hohen Stellenwert ein wie in Deutschland. Strama-MPS U.S. Inc. hat sich durch die Abwicklung von mehreren Großprojekten auf dem amerikanischen Markt erfolgreich etabliert.

Für einen führenden deutschen Automobilhersteller mit einem Standort in den USA realisierte Strama-MPS 2018 in Zusammenarbeit mit der amerikanischen Tochterfirma eine hochmoderne Batteriepackmontageanlage.

In knapp 80 Montageschritten werden die Batterien in manuellen und vollautomatischen Stationen montiert und in vier Teststationen auf Funktion und Sicherheit überprüft. Amerikanische Mechaniker und Elektriker unterstützen die deutschen Kollegen vor Ort in den USA bei der Montage der Anlage und ein Programmierer von U.S. Inc. hilft bei der Programmierung und Inbetriebnahme. Für die Einarbeitung war der Programmierer vor der Auslieferung bereits mehrere Wochen in Straubing.

Mit dem amerikanischen Standort ist Strama-MPS in der Lage, den Kunden in den USA, wie z.B. ZF, BMW und Bosch, zu liefern, was ihnen den Marktvorteil bringt: Qualität "made in Bavaria", professionelles Engineering und zuverlässigen Service.