PRODUKTQUALITÄT

AUF DEM PRÜFSTAND

Filtrierbarkeitsprüfstand

Auf dem Filtrierbarkeitsprüfstand können Schmierstoff- entwickler die Filtrierbarkeit von flüssigen Schmiermedien testen. Während des Prüflaufs wird das Prüfmedium temperiert, Wasser zudosiert und durch den Filter gepumpt. Dabei werden die Kenndaten wie Durchfluss, Differenzdruck, Temperaturen und Feuchte über die

Steuerung ausgewertet und aufgezeichnet. Desweiteren kann mit dem System Flender Ölschaumtester, vor und nach dem Filtrierbarkeits-Prüflauf, das Schaumverhalten des Prüfmediums nach ISO 12152 ermittelt werden. Der Filtrierbarkeitsprüfstand wird in Lizenz der Fa. ISP Salzbergen GmbH & Co. KG gebaut.

Prüfungen

Ermittelte Kenndaten:
 

  • Laufzeit und Durchfluss
  • Vorlauf- und Differenzdruck-Filter
  • Vor- und Rücklauffeuchte/-temperatur
  • Tankdruck und Öltemperatur

Technische Daten und Ausstattung

  • Abmaße: 1,0 x 0,8 x 1,2 m
  • Durchfluss: 0,2 - 1 l/min
  • Temperatur: max. 90°C
  • Druck: max. 10 bar
  • Dosierpumpe
  • Feuchtmessung

Ansprechpartner

Ansprechpartner

Verena Herzog

Vertrieb FZG-, Filtrierbarkeits- und Flender-Prüfstand

Tel. +49 9421 739-212