Prüfstände

System Flender Ölschaumtest “ISO 12152”

Test des Schaumverhaltens von hochwertigen Mineralölen

In Zahnrad- und Schneckengetrieben werden hochwertige Schmieröle verwendet, wobei je nach Anwendungsfall sowohl Mineralöle als auch synthetische Öle zum Einsatz kommen. Auf Grund der hohen spezifischen Belastung in modernen Getrieben werden hohe Anforderungen an die Qualität der Getriebeöle gestellt. Durch die geeignete Additivierung der Öle erhält man eine hohe Tragfähigkeit der Zahnräder gegen Fress-, Grauflecken- und Pittingschäden auf der Zahnflanke.

Weiterhin haben Additive Einfluss auf die Alterungsbeständigkeit und auf das Schaumverhalten eines Öles. Überhöhtes Schaumverhalten hat einen negativen Einfluss auf die Tragfähigkeit der Zahnräder und Lager. Ferner kann überhöhte Schaumbildung bei Getriebeölen zusätzlich zu Ölaustritten an Wellendichtungen und Entlüftungsschrauben führen. Ölhersteller testen in der Regel das Schaumverhalten von Ölen nach der Methode ANSI / ASTM D 892 bzw. der daran angelehnten Methode nach DIN 51566, bei der über eine festgelegte Zeit Luft in eine Ölprobe eingeblasen wird. Da die Ergebnisse aus diesem Test sich oft nicht mit dem in Getrieben beobachteten Schaumverhalten decken, wurde eine praxisnähere Versuchseinrichtung geschaffen.

Bei dem Schaumtester läuft ein Zahnradpaar in dem zu prüfenden Öl um und mischt dadurch eine Öl- Luft- Dispersion. Der Oberflächenschaum, die Volumenänderung der Öl-Luft-Dispersion sowie deren Rückbildung werden geprüft und zwar unter Randbedingungen, wie sie in Getrieben vorliegen.


Geschäftsbereich FZG
Verena Herzog
Tel.: +49 9421 739 - 212
Fax: +49 9421 739 - 6121

Technische Daten

Drehzahl: 0 - 2000rpm

Öltemperatur: 0°C - 100°C

Highlights

Einfache Bedienung

Demontierbare Prüfkammer

Alle Teile einfach zu reinigen

Alle Teile aus vernickeltem Stahl

Kontaktheizung

Programmierbare Öltemperatur

Prüfverfahren nach ISO12152

CE-Konformität