Montage- und Prüftechnik

ProMoCell® Standard Montagezelle

Das modulare Montagesystem ProMoCell® ist als Systembaukasten konzipiert, aus dem sich sowohl Einzelstationen als auch komplexe automatisierte und teilautomatisierte Montage- und Prüfanlagen erstellen lassen. Die zentrale Basiseinheit bildet ein Aufnahmemodul, an welches ein Schaltschrankmodul mit Bedienpult angekoppelt wird. Das Aufnahmemodul ist skalierbar und lässt sich somit an die Größe der zu bearbeitenden Produkte anpassen. Die spezifischen Montage- und Prüfprozesse werden auf Prozessmodulen realisiert. Die Größe dieser Module wird entsprechend den Anforderungen dimensioniert.

Komponenten

  • Aufnahmemodul
  • Steuerungsmodul
  • Prozessmodul
  • Robotermodul
  • Prüfstandsmodul (Softwareapplikation)
  • ProMoChange® (Werkstückträgerschnellwechselsystem)

 

Ihre produktabhängigen Spezifikationen bestimmen unser Anlagenkonzept ebenso wie die Konzentration auf höchstmögliche Standardisierung. In jedem anderen Fall sprechen wir gerne mit Ihnen über Ihre individuelle Sonderlösung. Hier können Sie Kontakt mit unserem Vertriebsinnendienst aufnehmen.

 

 


Leiter Projektmanagement
Karl Aich
Tel.: +49 9421 739 - 285
Fax: +49 9421 739 - 6285

Technische Daten

Typisches Werkstückgewicht: bis ca. 20kg

Werkstückträgergrößen: 80mm x 80mm bis 320mm x 400mm

Taktzeit: >2s

Steuerung: SIMATIC S7

Optionale Steuerungen: Beckhoff, Bosch-Rexroth

Zellengröße: 1200mm x 1500mm bis 2400mm x 2000mm

Highlights

Modulares Baukastensystem

Kombinationsmöglichkeiten

Wiederverwendbarkeit

Flexible Arbeitsaufteilung zwischen Mensch und Maschine

Prozessmodule bieten mehr Flexibilität und optimieren die Anlagenverfügbarkeit bei Produkt- oder Prozessänderungen

Einheitliche mechanische und elektrische Schnittstellen ermöglichen einen schnellen und einfachen Anlagenumbau

Eine konsequente Trennung von Prozess, Grundaufbau und Steuerung ermöglicht eine flexible Anpassung an Kundenstandards und verschiedene Steuerungskonzepte