Bearbeitungszentren

ProMoCut® 8-Stationen-Bearbeitungsmaschine für PKW-Türscharniere

Modularität als Erfolgskomponente

Individuelle Entwicklungen sind kosten- und zeitintensiv, Bearbeitungszentren von der Stange sind bei großen Stückzahlen nicht produktiv und flexibel genug. Bei der ProMoCut® für einen Automotivezulieferer griffen die Strama-MPS Ingenieure daher auf ihren modularen Baukasten an standardisierten Komponenten zurück und passten ihn den speziellen Anforderungen des Kunden an. 8 Sekunden Taktzeit, möglichst kurze Umrüstzeiten sowie größtmögliche Flexibilität beim Serienwechsel lauteten die Vorgaben für das Team bei der Konzeptentwicklung.

Die Lösung garantiert höchste Präzision: Mehrseitige, sowie mehrspindlige Bearbeitung, um die Zahl der Stationen zu minimieren, problemloser Wechsel von 2- Achssystem auf 3- Achssystem durch Standard-Baukasten, Nullpunkt-Spannvorrichtung zur Umrüstung von in der Größe variierenden Komponenten, Komplettbearbeitung ohne Umspannen.

 

Bearbeitungsablauf:

1: Automatisches Zuführen der Rohteile 

2: Gewerbefräsen

3: Stiftloch bohren

4: Stiftloch senken

5: Anschraublöcher bohren

6: Anschraublöcher senken / Innenprofil räumen 

7: Anschlagflächen fräsen und Bauteile spülen 

 

Ihre produktabhängigen Spezifikationen bestimmen unser Anlagenkonzept ebenso wie die Konzentration auf höchstmögliche Standardisierung. In jedem anderen Fall sprechen wir gerne mit Ihnen über Ihre individuelle Sonderlösung. Hier können Sie Kontakt mit unserem Vertrieb aufnehmen. 


Leiter Vertrieb
Georg Pelg
Tel.: +49 9421 739 - 209
Fax: +49 9421 739 - 6209

Technische Daten

Gesamtplatzbedarf LxBxH: 10m x 8m x 3m

Gewicht: ca. 30 Tonnen

6 Bearbeitungsstationen mit 2 bzw. 3 Achseinheiten

2 bzw. 3 freiprogrammierbare Achseinheiten

Kühlmittelvolumen: ca. 3.000 Liter

Hydrauliköl: ca. 300 Liter

Highlights

Komplettbearbeitung ein einer Aufspannung in 6,8 Sekunden

Vollautomatische Teileein- und -ausgabe

Hydraulisch abhebender und verriegelnder Rundtisch mit einer Wiederholgenauigkeit von 3 Winkelsekunden und höchster Steifigkeit

Hochdynamischer Rundtisch mit Doppel- Servo- Antrieb

Vertikalachsen mit hydraulischem Gewichtsausgleich für hohe Dynamik, Genauigkeit und zur Sicherung der Vertikalbewegung

32 Antriebe für Bewegungsachsen und Hauptspindeln

Flanschspindeln in kurzer, steifer Ausführung, mit Sperrluft und innerer Kühlmitteldurchführung

Winkelspindeln mit Ölumlaufschmierung und innerer Kühlmittelübergabe

Gewindeschneidköpfe in Winkelbauweise mit Leit-spindeln und innerer Kühlmittelzuführung

Bohrerbruchkontrolle über Artis Wirkleistungsmessung

Gewindebohrerkontrolle über Tastnadel

Zentralschmierung für sämtliche Rollenumlauf-einheiten und Kugelrolltriebe

Untergestell in kombinierter und schwingungs-dämpfender Schweiß-/Mineralgusskonstruktion

Hochdruck- und Niederdruck-Kühlmittelanlage mit Rückkühlung und verbrauchsmittelfreier Filterung

Vollverkleidung des Bearbeitungsraumes mit Späneabtransport, Tropfenfang und elektrostatischer Ölnebelabscheidung

Begehbare Lärmschutzeinhausung mit Wartungstüren