Bearbeitungszentren

Sonderbearbeitungsmaschine für Nocken

Die Nockenwellen im Kraftfahrzeug- und Nutzfahrzeugbereich werden in zunehmendem Maß montiert. Die Vorteile liegen auf der Hand:

  • Höchste Geometrieflexibilität
  • Kombinierbarkeit von Werkstoffen
  • Gewicht
  • Herstellkosten etc.
     

Vor dem Fügeprozess müssen die geschmiedeten, randschichtgehärteten Nocken aus Wälzlagerstahl in der Innenkontur bearbeitet werden. Hierzu fertigt die Fa. Strama-MPS Hochleistungs-Sonderbearbeitungsmaschinen mit höchster Typflexibilität.


Leiter Vertrieb
Georg Pelg
Tel.: +49 9421 739 - 209
Fax: +49 9421 739 - 6209

Technische Daten

Taktzeit < 2 Sekunden (je nach Nockentyp)

2-spindelige, synchronisierte Bearbeitung

Gesteuerter Plandrehkopf

Integrierte Inline-Messung

Vollautomatische Werkzeugkorrektur (Verschleißkompensierung und Ausnutzung der Schneidplatte bis zur Verschleißgrenze)

4-fach NC-angetriebenes Räumen

Highlights

NC-gesteuertes Innenausdrehen

NC-gesteuertes Räumen

Mindermengenschmierung

Nachgeschaltetes Reinigen und Entmagnetisieren

Fernwartungsmöglichkeit

Alle Maschinenelemente Zentral geschmiert (inkl. Ausdrehkopf)